Eigentlich wollte ich diese Zeilen ins Gästebuch unseres ehemaligen Vereines, dem ich 20 Jahre angehörte und davon ein paar Jährchen im Vorstand tätig war, reinstellen, aber ich hatte nach mehrmaligem Versuch leider kein Glück und mein Geschriebenes wurde zensuriert, indem es einfach immer wieder rausgelöscht wurde. Jetzt wähle ich halt diesen Weg. Und bitte daher um Verständnis und auf zahlreiche Leserschaft!!!

Margarete Komarek aus Austria schrieb am 11.Februar 2009 um 11:33 Uhr:
          E-Mail:
kessy@podhalaner.at
          Homepage:
http://www,podhalaner.at
          --
Wenn Sportler oder sonstige Persönlichkeiten für ihr Land Erfolge feiern
dann ist man sehr stolz darauf. Dies ist vergleichbar mit
Ausstellungserfolgen unserer vierbeinigen Freunde. Aber wie man am Beispiel
des AHHC sieht, ist man - wenn  Frauchen oder Herrchen sich zurückziehen -
"NUR MEHR LUFT UND NICHT MEHR EXISTENT"  und wird so rasch wie möglich
ausgelöscht. In jeder Sparte werden erfolgreiche Erdenbürger auf einer
Ehrentafel verewigt. Und als meine Prinzessin Internationaler und auch
Nationaler Champion wurde, bei  Ausstellungen und auf vielen Plätzen des
öffentlichen Lebens auftrat, da hat sie das sicherlich nicht nur für ihr
stolzes Frauchen, sondern auch für den Klub, dem sie angehörte und natürlich
auch für die Züchterin dieser Rasse gemacht.
Liebe Leser/Innen - falls Sie dieser Gästebucheintrag überhaupt erreicht und
nicht sofort gelöscht wird - machen Sie niemals den Fehler etwas Kritisches
- gleichgültig vor welchem Forum - über die Führung dieses Klubs zu
vermelden, denn hier zählt nicht die Botschaft
An oberster Stelle steht für uns die Liebe zu unseren Rassen, die Förderung
der Zucht gesunder und wesensfester Hunde, die Beratung in allen Fragen der
Hundehaltung und nicht zuletzt auch die zeitgemäße Präsentation unserer
Rassen in der Öffentlichkeit im Rahmen  unserer Veranstaltungen, bei
nationalen und internationalen Ausstellungen, in Druckmedien und im
Internet.

wie es die Vorsitzende dieses Klubs zitiert, sondern rein nur der Egoismus
und die Egozentrik einzelner Vorstandsmitglieder.
Ich wollte - nachdem es einige Entscheidungen im Vorstand gegeben hatte und
Anregungen und vor allem Kritik überhaupt nicht vertragen wurden - mich
still und leise aus dem Vorstand zurückziehen und nach fast 20 Jahren
AHHC-Zugehörigkeit meine Mitgliedschaft beenden. Festhalten möchte ich
jedoch schon noch, dass ich in meiner Eigenschaft als Kassier 4 Jahre lang
das Vermögen von Ihnen, werte Mitglieder, seriös verwaltet und fast
verdoppelt habe. Aber aufgrund dieser für mich nicht nachvollziehender
Handlungen muss ich mich doch noch zu Wort melden.
Man (und dazu zähle ich jetzt den alten und neuen Vorstand und natürlich
nicht zu vergessen den Webmaster) kann uns einfach aus dem AHHC raus
löschen, aber wir kommen sehr viel herum und ich kann Ihnen nur sagen:
"Mundtot lassen wir uns sicher nicht von ein paar AHHC-Vorstandsmitgliedern
machen". Wir werden uns aber auf der einen oder anderen Ausstellung wieder
sehen und wer mag kann jederzeit Fragen an mich stellen. Wir werden die
richtige Antwort wissen.
PS.: Und wenn schon Prinzessin Quanda vom Wogenrain beim AHHC aus der
Erfolgsliste, sprich Champion-Rubrik, raus gelöscht wurde, dann verlange
ich, ALLE meine Bilder zu löschen. Ich werde, wenn meine karge Freizeit es
erlaubt, die AHHC-Webseiten durchforsten und Ihnen mitteilen, welche meine
Fotos sind. Als erster Augenschmaus fällt mir sofort fast der komplette
Noch-Bestand des Altvorstandes auf (außer meiner Nachfolgerin Schinko). Aber
der Klub hat ja Dank mir, nun genug Geld, um es "sinnvoll" für einen
Spitzenfotografen zu ver(sch)wenden.
=======================================================
Und hier kam dann nach dem mehrmaligen Rauslöschen dann auch noch die Hammer-Antwort des Webmasters:

---- Original Message -----
From: "Reinhold Brechtel" <
reinhold.brechtel@aon.at>
To: "'Margarete Komarek'" <
kessy@podhalaner.at>
Cc: "AHHC - Ausstellungsreferent" <
ausstellungsreferent@ahhc.at>; "AHHC -
Geschäftsstelle" <
office@ahhc.at>; "AHHC - Kassier" <kassier@ahhc.at>;
"AHHC - Obfrau" <
obfrau@ahhc.at>; "AHHC - Obfraustv" <hofer.bb@aon.at>;
"AHHC - Schriftführer" <
schriftfuehrer@ahhc.at>; "AHHC - Schriftführerstv"
<
diendobouv@gmx.at>; "AHHC - Zuchtwart" <zuchtwart@ahhc.at>
Sent: Wednesday, February 11, 2009 1:08 PM
Subject: AW: >>neuer Gästebucheintrag (ID 631049)

Sehr geehrte Frau Komarek!
Wie Sie schon richtig vermuteten ist Ihr Eintrag im Gästebuch nur einige
Minuten darin verblieben und wurde von mir als Webmaster sofort deaktiviert.
Der Grund besteht nicht in einer Zensur unliebsamer Einträge sondern viel
mehr  darin, dass ein Gästebuch nicht dazu dient einen persönlichen Frust
öffentlich abzuladen um damit ebenso zur öffentlichen Gegenreaktionen
aufzufordern.

Ein Gästebuch ist kein Diskussionsforum. Wenn es ein solches wäre würde ich
dem Vorstand empfehlen den dokumentierten Sachverhalt und die Gründe von
besonders bemerkenswerten Rücktritten und Austritten ebenso zu
veröffentlichen. Es steht Ihnen natürlich frei sich ebenso in Ihrem eigenen
Umfeld im gesetzlichen Rahmen (ABGB, StGB, MedG, ...) zu äußern.

Betreffend der Entfernung von Einträgen (Erfolge, Zucht, ...) sollte Ihnen
als ehemaliges Vorstandsmitglied des AHHC bekannt sein, dass solche
ausschließlich nur für Mitglieder gemacht werden. Da auch ein Verbleib von
Einträgen ausgeschiedenen Mitglieder im Internet mit weiteren Aufwendungen
für Wartung (Arbeit) und Webspace  (Kosten) in Verbindung steht und keine
aufrechte Mitgliedschaft mehr besteht werden diese vollkommen Rechtens aus
unseren Präsentationen im Internet entfernt.

Betreffend einer Entfernung von Ihren Bildern aus anderen Publikationen im
Internet (Reportagen, Freundschaftsbilder, ...) ist festzustellen, dass
diese dem AHHC vom jeweiligen Einsender mit dem Recht zur Veröffentlichung
zur Verfügung gestellt wurden und nicht entfernt werden. Sie können ja auch
nicht die dem Kurier mit dem Recht zur Veröffentlichung übertragene Fotos,
nach Druck und Verteilung einer Ausgabe nach Monaten oder Jahren, womöglich
noch vom Zeitungsleser, im Zuge einer Rückholaktion wieder zurückrufen.

Zum bestehenden bei mir gespeicherten Bildarchiv des AHHC möchte ich
feststellen, dass ich kein einziges Foto aus dem Archiv des ehemaligen
Webmasters erhalten habe. Wie mir Herr Lazic nach meinem Ersuchen um
Archivbilder bereits am 19. Juli 2008 mitteilte hat er alle bei sich
befindlichen Bilder gelöscht "da sie ja ohnehin nie veröffentlicht wurden
(Zitat)".

Alle bisher veröffentlichten Bilder und alle sich im AHHC Bildarchiv
befindlichen Bilder wurden mir mit dem ausdrücklichen Wunsch um
Veröffentlichung, durch in jedem Fall im AHHC Bildarchiv namentlich
festgehaltene Einsender, zur Veröffentlichung jeglicher Art (Internet,
Kalender, UH, Vereinszeitschrift, ...) überlassen.

Abschließend möchte ich feststellen, dass ich Sie immer sehr geschätzt habe
und ich Ihre persönliche Reaktion und Frust auf den anlassgebenden
ungeheuerlichen, eigentlich kriminellen, Vorfall nicht verstehe. Ich finde
die getroffene Lösung für sehr human, denn es könnte ja auch anders gelöst
werden. Auf alle Fälle kann es sich kein Vorstand eines FCI-Rassehundeklubs
es sich leisten über ein derartiges schriftlich beweisbares Vergehen eines
Vorstandsmitglied hinwegzusehen.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhold Brechtel
 

 

Und damit man auch sieht um welche Aufwendungen bei der Wartung dieser zwei Einträge es ging:

Polski Owczarek Podhalanski

Quanda vom Wogenrain, Internationaler Champion

WT: 22. 04. 2002, ÖHZB OP 175, HD-A

Vater: Kashan vom Wogenrain, WT: 25. 05. 1997
ÖHZB OP 129, HD-A

Mutter: Aprikose vom Wildersberg, WT: 28. 06. 1995
ÖHZB OP 106, HD-C

Besitzer:

Margarete Komarek
1070 Wien, Neustiftgasse 54/31
Handy: +43/69919713764

Email: kessy@podhalaner.at  oder flora1@chello.at 

Homepage: www.podhalaner.at 

 

Züchter:

Gabriela Höllbacher
3481 Fels am Wagram
Untere Marktstraße 14
Telefon: +43(0)27387011

Email: gabi.tatra@aon.at 

Homepage: www.wogenrain.at 

 

POLSKI OWCZAREK PODHALANSKI

Quanda vom Wogenrain, Österreichischer Champion
WT: 22. 04. 2002, ÖHZB OP 175, HD-A

Vater: Kashan vom Wogenrain, WT: 25.05.1997
ÖHZB OP 129, HD-A

Mutter: Aprikose vom Wildersberg, WT: 28.06.1995
ÖHZB OP 106, HD-C

Besitzer:

Margarete Komarek
1070 Wien, Neustiftgasse 54/31
Handy: +43/69919713764

Email: kessy@podhalaner.at  oder flora1@chello.at 

Homepage: www.podhalaner.at 

 

Züchter:

Gabriela Höllbacher
3481 Fels am Wagram
Untere Marktstraße 14
Telefon: +43(0)27387011

Email: gabi.tatra@aon.at 

Homepage: www.wogenrain.at